Kommende Ausstellung

Emil Nolde — Christian Rohlfs

Emil Nolde —
Christian Rohlfs

Emil Nolde —
Christian Rohlfs

Emil Nolde sowie Christian Rohlfs gehören zu den wichtigsten Vertretern des deutschen Expressionismus und seit über 50 Jahren zum Programm der Galerie Utermann. Bereits 1972 konnte in Zusammenarbeit mit Helene Rohlfs die erste große Einzelausstellung des Künstlers gezeigt werden.

Beide Künstler vereint, dass sie in ihrem Stil und in ihrer Bildsprache autark und eigenständig geblieben sind. Ziel dieser Gegenüberstellung ist zu zeigen, in welchem Maße die beiden Maler sich ähneln, aber auch in welcher Form sie sich unterscheiden. Natürlich ist ihnen jeweils das Werk des anderen bekannt gewesen, auch wenn sie sich nur flüchtig durch Vermittlung des so bedeutenden Sammlers Karl Ernst Osthaus in Hagen kennengelernt haben.

Unser besonderer Dank gilt der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde sowie deren Leiter Dr. Christian Ring. Ohne seine großzügige Unterstützung wäre dieses Ausstellungsvorhaben nicht möglich gewesen. Auch möchten wir uns bei Dr. Mario Andreas von Lüttichau für seine wissenschaftlichen Ausführungen bedanken, der als ehemaliger Kustus der Sammlung des Folkwang Museums in Essen mit den Werken beider Künstler bestens vertraut ist.

6 Dez 2019 – 25 Jan 2020

Angela Glajcar — Torn Spaces

Angela Glajcar —
Torn Spaces

Angela Glajcar —
Torn Spaces

Erstmalig präsentiert die Galerie Utermann in einer Einzelausstellung Werke der Künstlerin Angela Glajcar. 1970 in Mainz geboren, begann Sie bereits mit 21 Jahren ihr Studium an der Akademie der Künste in Nürnberg. Ihren ersten Preis erhielt sie mit 28 Jahren – den Werkstattpreis der Kunststiftung Erich Hauser. Diverse Lehraufträge erhielt sie ab 2002, so auch unter anderem an der Universität in Dortmund im Jahr 2004. In nationalen wie auch internationalen Museen wurden sie mit Einzelausstellungen gewürdigt – aktuell im Powerlong Museum in Shanghai.

Der Kunstgeschichtler Michael Hübli hat es im Jahr 2010 treffend formuliert: „Angela Glajcar ist Bildhauerin: Sie reißt und durchlöchert Papier. Das Weiche ist das Harte, und das Zarte ist monumental.“

In unserer Ausstellung zeigen wir Papierarbeiten, die in den vergangenen zehn Jahren entstanden sind: Werke von raumfüllendem Ausmaß bishin zu kleineren Formaten.

17 Sep 2019 — 26 Okt 2019

Feininger, Klee — Bauhaus

Feininger, Klee —
Bauhaus

Feininger, Klee — Bauhaus

1919-2019. Vor 100 Jahren wurde von Architekt Walter Gropius die Kunstschule Bauhaus gegründet. Ein Jubiläum das Anlass für einen Künstlerdialog bietet.

Lyonel Feininger war einer der ersten Meister, die Gropius 1919 ans Bauhaus holte, wo er bis 1925 Formmeister der Druckerei war. 1924 schloss er sich mit Alexej Jawlensky, Paul Klee und Wassily Kandinsky zur Ausstellungsgemeinschaft „Die Blauen Vier“ in Weimar zusammen. Neben Ausstellungsprojekten im Weimarer Umfeld, stellte die Gruppe auch in den USA aus und ihre Werke fanden Eingang in internationale Sammlungen - ein wesentlicher Aspekt für die Rezeption nach dem zweiten Weltkrieg.

Paul Klee und Lyonel Feininger waren Freunde, Kollegen und in ihrer Dessauer Zeit sogar Nachbarn. “[…] you asked me to write about Klee, what I thought about him. Absolutely splendid […]”, so Lyonel Feininger in einem Brief an Alfred Kubin . Erwähnungen in diversen Briefwechsel gehören zu den wenigen Dokumenten, welche die persönliche Beziehung der beiden Künstler etwas näher beleuchten. Die Wertschätzung für das künstlerische Schaffen des jeweils anderen kommt darüber hinaus im Tausch von Bildern zum Ausdruck. Neben der Kunst verband sie die Leidenschaft zur Musik und zum gemeinsamen Musizieren.

Sowohl Lyonel Feininger als auch Paul Klee begannen ihre künstlerische Karriere mit grafischen Arbeiten. Durch die Aneignung malerischer Mittel, dem Spiel mit Dimension und Licht fanden sie ihren Weg zur eigenständigen Bildsprache. In der stilistischen Entwicklung war die Zeit am Bauhaus für Feininger und Klee wesentlich – es kam zu einer stetigen Verfeinerung und Vertiefung. Jedoch gehen die beiden künstlerischen Positionen in thematisch-motivischer Hinsicht stark auseinander. Beide bleiben stets ihrem unverwechselbaren künstlerischen Weg treu und bilden im Zusammenspiel der Ausstellungspräsentation Feininger, Klee und das Bauhaus dennoch einen inspirierenden Dialog.

Der begleitende Ausstellungskatalog umfasst 104 Seiten und erscheint in Deutsch und Englisch. Die Ausstellung wird an drei Standorten New York – Dortmund – Wien gezeigt.

Archiv

2018
09-12/2018 Fritz Winter – vom Bauhaus zur Documenta
11/2018 Teilnahme Cologne Fine Art
11/2018 Teilnahme Art Düsseldorf
10/2018 Teilnahme Munich Highlights
04/2018 Teilnahme Art Cologne
03/2018 Teilnahme TEFAF
02/2018 Andy Warhol Zustandsdrucke

2017
11/2017 Teilnahme Cologne Fine Art
11/2017 Teilnahme Art Düsseldorf
10/2017 Teilnahme Munich Highlights
09/2017 Norbert Kricke – Linie und Raum
05/2017 Ernst Ludwig Kirchner – Expressionismus auf Papier
04/2017 Teilnahme Art Cologne
03/2017 Teilnahme TEFAF
02/2017 Teilnahme Art Karlsruhe

2016
11/2016 Horst Antes – Ausstellung zum 80. Geburtstag
11/2016 Teilnahme Cologne Fine Art
10/2016 Teilnahme Munich Highlights
07/2016 Rolf-Gunter Dienst
05/2016 Künstler der BRÜCKE
04/2016 Teilnahme Art Cologne
03/2016 Vernissage – Arbeiten des Deutschen Expressionismus und der Klassischen Moderne
03/2016 Teilnahme TEFAF
02/2016 Teilnahme Art Karlsruhe

2015
11/2015 Teilnahme Cologne Fine Art
11/2015 Horst Antes – Norbert Tadeusz
10/2015 Teilnahme Munich Highlights
09/2015 Hann Trier – Ölbilder und Arbeiten auf Papier
06/2015 SKULPTUREN ZEICHNUNGEN GOUACHEN
05/2015 Landschaftsbilder des 20. Jahrhunderts
04/2015 Teilnahme Art Cologne
03/2015 Teilnahme TEFAF
02/2015 Ernst Ludwig Kirchner – Zeichnungen

2014
12/2014 Zu Gast. Nachlass Herbert Beck
11/2014 Teilnahme Cologne Fine Art
11/2014 Teilnahme Munich Highlights
09/2014 Emil Schumacher. Gemälde, Gouachen, Graphik
05/2014 Skulptur
04/2014 Teilnahme an der Art Cologne
03/2014 Teilnahme an der TEFAF Paper
01/2014 Accrochage

2013
11/2013 Teilnahme Cologne Fine Art
11/2013 Teilnahme Munich Highlights
09/2013 Lothar Fischer
09/2013 160 Jahre – Die Galerie Utermann im Wandel der Zeit
06/2013 Norbert Tadeusz – Cavalli
05/2013 Bilder und Votive
04/2013 Teilnahme an der Art Cologne
03/2013 Teilnahme an der TEFAF paper
01/2013 Antes – Kirchner – Winter


2012
11/2012 Teilnahme Cologne Fine Art & Antiques
10/2012 Abraham David Christian – Interconnected. Eine Ausstellung der Galerie Utermann in der Ev. Stadtkirche St. Reinoldi, Dortmund
09/2012 Neuerwerbungen und ausgewählte Werke aus dem Bestand der Galerie
07/2012 Bilder – Skulpturen – Zeichnungen – Antes – Christian – Hartung
05/2012 Druckgraphik Alter und Neuer Meister
04/2012 Teilnahme an der Art Cologne
03/2012 Teilnahme an der TEFAF paper
01/2012 Gegenüberstellung – Künstler der Galerie

2011
11/2011 Wege des deutschen Expressionismus – Arbeiten auf Papier
11/2011 Teilnahme Cologne Fine Art & Antiques
10/2011 Karl Hartung – Abstrakt – Fritz Winter
07/2011 Norbert Tadeusz
05/2011 Horst Antes – Vorstellung des Werkverzeichnisses
04/2011 Teilnahme an der Art Cologne
03/2011 Teilnahme an der TEFAF – „works on paper“; Vernissage Katalog
01/2011 Abraham David Christian – Arbeiten auf Papier

2010
11/2010 Teilnahme Cologne Fine Art & Antiques
09/2010 Horst Antes – Werke aus den Jahren 1969 – 1987; Katalog
06/2010 Christian Rohlfs – Provenienz Paul Vogt
04/2010 Teilnahme Art Cologne
04/2010 EVA & ADELE – Futuring Dortmund
03/2010 Teilnahme an der TEFAF – „works on paper“; Vernissage Katalog

2009
11/2009 Galerie Utermann zeigt Werke von Bruno Goller; Katalog
09/2009 Bötticher Nolde Rohlfs begegnen Karl Ernst Osthaus
06/2009 After Art Basel
06/2009 Teilnahme an der Art Basel
04/2009 Teilnahme an der Art Cologne
03/2009 Vernissage März / April 2009
02/2009 Stationen nach 1945


2008
12/2008 Ausblicke: Werke von Norbert Tadeusz, Emil Schumacher,
Abraham David Christian, Helmut Pfeuffer, Sven Drühl und Gert Brenner
11/2008 Teilnahme an der Cologne Fine Art & Antiques
09/2008 Christian Rohlfs und die Galerie Utermann
06/2008 Fritz Winter „Hidden Treasure“
06/2008 Art Basel
04/2008 Teilnahme an der Art Cologne
03-04/2008 VERNISSAGE März / April 2008

2007
11/2007 Abraham David Christian „Galerie- und Skulpturengarten“
10/2007 Cologne Fine Art
10/2007 Horst Antes „Wie mit Licht gezeichnet“
09/2007 Inta Ruka „Meine Leute vom Land“
06/2007 Teilnahme an der Art Basel
04/2007 Teilnahme an der Art Cologne
02/2007 VERNISSAGE Februar / März 2007

2006
11/2006 Teilnahme an der ART COLOGNE
06/2006 Teilnahme an der ART BASEL
02-03/2006 NORBERT TADEUSZ „Varengeville“
02/2006 Teilnahme an der COLOGNE FINE ART
NISSAGE Februar/März 2005; Katalog

2005
12/2005 Nora Wiegmann Thomae – Alter Schmuck
11/2005 Emil Schumacher. Werke aus dem Nachlass des Künstlers/
Aussereuropäische Kunst Dierking (Parallelausstellung)
10-11/2005 Teilnahme an der ART COLOGNE
09/2005 Teilnahme an der 5. DORTMUNDER MUSEUMSNACHT
05-06/2005 Horst Antes. Bilder, Skulpturen, Arbeiten auf Papier; Katalog
02-03/2005 VER

2004
10/2004 BILDER UND SKULPTUREN DES EXPRESSIONISMUS: Barlach – Nolde – Rohlfs
09/2004 Bildwechsel I: Neuerwerbungen
06/2004 Ernst Ludwig Kirchner · STATIONEN
05/2004 Teilnahme an der Art Basel
03/2004 VERNISSAGE März 2004; Katalog
01/2004 Accrochage – Meisterwerke des 20. Jahrhunderts

2003
2/2003 Emil Schumacher: „Arbeiten auf Papier“, 1980 – 1999
11/2003 Nora Wiegmann – Alter Schmuck
10/2003 Teilnahme an der ART COLOGNE
09/2003 Fritz Winter
07/2003 Strandlust – Akte von Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Max Kaus und
Karl Schmidt-Rottluff
06/2003 Teilnahme an der ART BASEL
05/2003 Hans Kaiser – Blick ins Atelier
03/2003 VERNISSAGE März 2003
02/2003 Christian Rohlfs „Holzschnitte“ – Durch Übermalung zum Unikat

2002
11/2002 Bild, Relief, Skulptur
10/2002 „Künstlerfreundschaften“
07/2002 Lyonel Feininger: „unterwegs skizziert“
05/2002 Emil Schumacher: Ölbilder und Gouachen
02/2002 VERNISSAGE Februar 2002; Katalog
01/2002 Stationen der Moderne
Werke von Rohlfs, Nolde, Feininger, Pechstein, Schmidt-Rottluff, Hartung und Antes

2001
10-12/2001 Max Kaus: Ölbilder und Arbeiten auf Papier; Katalog
05-06/2001 Ingo Ronkholz: Skulpturen und Arbeiten auf Papier
03-05/2001 Expressionismus und Abstraktion
Werke des Deutschen Expressionismus und der Klassischen Moderne
01-03/2001 Plakatkunst – Kunstplakate
Ausstellungsplakate aus der Zeit des Jugenstils, der Sezession und des Werkbunds

2000
10/2000 Karl Schmidt-Rottluff
Ölbilder – Aquarelle – Holzschnitte
09/2000 Horst Antes
Skulpturen im Garten der Galerie
08/2000 VERNISSAGE August 2000; Katalog
06/2000 Karl Schmidt-Rottluff
(Ausstellung auf der ART 31 BASEL 2000)
05-07/2000 Christian Rohlfs
Weimar – Hagen – Ascona
Von der Akademie zur Freien Malerei
02-03/2000 Künstler – gesehen von Franz Hubmann
Fotografien der Sammlung Klewan; Katalog

© Copyright Galerie Utermann 2020

© Copyright Galerie Utermann 2020

© Copyright Galerie Utermann 2020

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund