(1922 — 1984)

Norbert Kricke

Norbert Kricke

1922 — Am 30. November in Düsseldorf geboren
1946-47 — Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Berlin
1947 — Atelier in Düsseldorf
1949 — Erste Raumplastiken
1955 — Einzelausstellungen in der Kunsthalle Düsseldorf und der Städtischen Galerie in Istanbul
1955-56 — Große Raumplastik am neuen Opernhaus in Münster, Westfalen
1957 — Einzelausstellung in Paris in der Galerie Iris Clert. Das von Kricke zusammengestellte Team mit Robert Adams und Yves Klein gewinnt den Wettbewerb zur künstlerischen Ausgestaltung des neuen Stadttheaters Gelsenkirchen
1958 — Preis der Graham Foundation for Advanced Studies in the Fine Arts, Chicago (Auf Vorschlag von Siegfried Giedion und Ludwig Mies van der Rohe)
1959 — Zusammenarbeit mit Walter Gropius (Wassergestaltungen für den Universitätsneubau in Bagdad) Teilnahme an der Documenta II, Kassel
1960 — Ausstellung in der Kunsthalle Bern, mit Bernhard Luginbühl und  Jean Tinguely
1961 — Aufstellung der Raumplastik „Große Mannesmann“ in Düsseldorf. Erste Einzelausstellung im Museum of Modern Art, New York. Erste Einzelausstellung in der Lefrebe Gallery, New York
1962 — Teilnahme an der „Art since 1950“ auf der Weltausstellung in Seattle, USA, als einziger deutscher Bildhauer
1963 — Reise nach Mexiko.Großer Kunstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Bildhauerei.
1964 — Einzelausstellung im deutschen Pavillon auf der Biennale Venedig. Teilnahme an der Documenta III, Kassel. Beginn der Lehrtätigkeit an der Staatlichen Kunstakademie, Düsseldorf
Teilnahme an der Ausstellung „Painting and Sculpture of a decade 54 – 64“ in der Tate Gallery, London.
1965 — Große Raumplastik vor dem County Museum of Art, Los Angeles. Längerer Aufenthalt in den USA
1967 — Die Raumplastik „Große Mannesmann“ wird auf der Weltausstellung in Montreal vor dem deutschen Pavillon aufgestellt. Teilnahme an „Dix Ans d’Art Vivant“, Fondation Maeght, St. Paul-de-Vence.
1968 — Zweite Einzelausstellung in der Lefrebe Gallery, New York
1969 — Ausstellung „Norbert Kricke und seine Schüler“ im Rheinischen Landesmuseum, Bonn
1971 — Wilhelm-Lehmbruck-Preis der Stadt Duisburg
1972 — Berufung zum Direktor der Staatlichen Kunstakademie, Düsseldorf
1984 — Am 28. Juni stirbt er in Düsseldorf

© Copyright Galerie Utermann 2020

© Copyright Galerie Utermann 2020

© Copyright Galerie Utermann 2020

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund