(1879 — 1940)

Paul Klee

Paul Klee

1879 — Paul Klee wird in Münchenbuchsee, nahe Bern, geboren. Sein Vater ist Musik Lehrer, seine Mutter Sängerin.
1898 — Klee studiert an Heinrich Knirrs Privat Schule.
1900 — Studium an der Münchner Akademie bei Franz von Stuck.
1901/02 — Italien Reise.
1902 — Klee kehrt nach Bern zurück.
1905 — Studienreise nach Paris.
1906 — Klee heiratet Lily Stumpf und zieht nach München.
1910 — Teilnahme an einer Gruppenausstellung im Kunstmuseum Bern, Kunsthaus Zürich und der Kunsthalle Basel.
1912 — Franz Marc und Wassily Kandinsky bitten Klee an der zweiten Ausstellung des Blauen Reiters teilzunehmen. Klee reist nach Paris und macht Bekanntschaft mit Robert Delaunay und Henri Le Fauconnier.
1914 — Tunis Reise mit August Macke und Louis Moilliet Mitbegründer der Münchner Secession.
1916 — 1918 – Militärdienst.
1919 — Erste große Einzelausstellung in der Galerie Goltz, München.
1920 — Walter Gropius beruft Klee ans Bauhaus in Weimar.
1921 — 1925 — Klee leitet die Buchbinder und die Metall Werkstatt.
1924 — Erste Ausstellung in New York gemeinsam mit Kandinsky, Feininger, und Jawlensky gründet Klee die Künstlergruppe Blaue Vier.
1925 — Das Bauhaus zieht nach Dessau.
1926 — Klee zieht mit seiner Familie nach Dessau.
1927 — 1930 — Klee unterrichtet die freie Malklasse am Bauhaus.
1929 — Ausstellungen im Museum of Modern Art, New York, der National Galerie und der Galerie Alfred Flechtheim, Berlin.
1931 — 1933 — Klee verlässt das Bauhaus und übernimmt eine Professur an der Düsseldorfer Akademie.
1933 — Auf Druck der Nationalsozialisten wird Klee aus seinem Amt entlassen und emigriert mit seiner Familie in die Schweiz.
1937 — Retrospektive in der Kunsthalle Bern.
1940 — Paul Klee stirbt in Muralto in Locarno.

© Copyright Galerie Utermann 2020

© Copyright Galerie Utermann 2020

© Copyright Galerie Utermann 2020

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund

Galerie Utermann, Silberstraße 22, 44137 Dortmund